buckweaht in bumthang

Bumthang

Allgemein

Der Distrikt Bumthang liegt etwa nordöstlich des Zentrums von Bhutan. Er ist bekannt für die Stadt Jakar, die einen besonders schönen Dzong aus dem 16. Jahrhundert hat. In diesem Dzong befindet sich die Verwaltung des Distriktes Bumthang. Außerdem befindet sich hier der Wangdichholing Palast aus dem 19. Jahrhundert und das Lamey Kloster, welches aus drei Tempeln und 108 Stupas besteht.
Der Jambey Lhakhang befindet sich ebenfalls im Distrikt Bumthang. Dieser Tempel aus dem 7 Jahrhundert ist mit der älteste in ganz Bhutan. Der Konchogsum Lhakhang stammz wahrscheinlich ebenfalls aus dem 7. Jahrhundert und ist für seine zerbrochene Glocke bekannt. Angeblich konnte ihr Klang bis nach Tibet gehört werden. Versuche der tibetischen Armee, diese Glocke zu stehlen, schlugen immer fehl.
Der brennende See ist ebenfalls eine der Sehenswürdigkeiten in Bumthang. Er wird Mebar Tsho genannt und liegt bei dem Dorf Tang, das von Chamkhar etwa eine halbe Stunde Fahrt entfernt liegt. In dem See sollen der Legende nach heilige Schriften verborgen gewesen sein, die Pema Lingpa wiederfand, indem er mit einer Öllampe in den See hinein stieg und auch wieder hervor kam.
Bumthang ist vor allem im Frühling ein tolles Ziel, wenn die uchweizenfelder lila erblühen.