Drukyeldzong

Drukyel Dzong (Paro)

Allgemein

Der Drukyel Dzong befindet sich ein paar Kilometer westlich von Paro. Es ist eine buddhistische Klosterfestung aus dem 17. Jahrhundert, die einst das Paro Tal gegen die Invasoren aus Tibet beschützt hat. Nach einem Brand im Jahr 1951, der von einer Butterlampe verursacht wurde, war die Anlage nur noch eine Ruine, die seither vor sich hin verfallen ist, bis 1985 ein paar Stützmaßnahmen ergriffen wurden, so dass Touristen die Anlage immer besuchen konnten. Die Ruinen haben ihren ganz eigenen Charme und man kann hier sehr gut die Bauweise in Bhutan nachvollziehen, weil man in den verfallenen Mauern die einzelnen Schichten und Materialien erkennen kann.
2016 hat allerdings die Regierung beschlossen, den Dzong wieder aufzubauen, so dass er wieder so hergerichtet wird, wie er einst aussah. Wer die Ruine sehen will, muss sich also beeilen.