museum thimphu

National Folk Heritage Museum

Allgemein

Das Folk Heritage Museum ist ein kleines Museum am Rande von Thimphu. Es wurde 2001 eröffnet und ermöglicht Touristen einen Einblick in das Leben der Menschen im Himalaya vor Jahrzehnten beziehungsweise Jahrhunderten. Ein Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert wurde andernorts abgebaut und hier wieder aufgestellt.
Das Holzgebäude ist dreigeschossig und damit ein typisches Bauernhaus aus Bhutan, wie es schon seit Jahrhunderten gebaut wird. Die einzelnen Räume sind mit allerhand Alltagsgegenständen und landwirtschaftlichen Werkzeugen ausgestattet. Die Museumsguides erklären Besuchern, welches Werkzeug wie verwendet wurde und in den kleinen Dörfern in den Bergen noch immer wird. Man kann hier lernen, wie auf traditionelle Weise Butter oder Käse gemacht werden. Es gibt eine 150 Jahre alte Wassermühle und ein Hot Stone Bad. Es gibt zudem Informationen über Heil- und Nutzpflanzen, die in Bhutan wachsen.
Die bhutanische Kultur und Lebensweise sind eng mit der Landwirtschaft verflochten. Die Gegenstände wurden auf Anfrage der königlichen Mutter von zahlreichen Familien aus dem ganzen Land gespendet.