phobjika

Phobjika Tal

Allgemein

Das Phobjika Tal ist bekannt für sein mildes Klima und für die Schwarzhalskraniche, die hier überwintern. Das Tal liegt auf 3000 Höhenmetern und ist umgeben von malerischen 5000 Meter hohen Bergen. Das Klima erlaubt den Anbau von Kartoffeln und anderen Feldfrüchten.
Zu den Sehenswürdigkeiten im Tal gehört das Kloster Gangtey, das sich am Eingang zum Tal befindet. Es ist eines der wenigen nicht befestigten Klöster und bis heute eine Schule für junge Mönche.
Im Phobjika Tal leben von November bis Februar die Schwarzhalskraniche. Diese seltenen Vögel kommen aus Tibet und verbringen den Winter in dieser milderen Umgebung, wo sie ausreichend Nahrung finden. Sie stehen unter Naturschutz. Es gibt im Tal ein Forschungszentrum, das die Vögel und ihr Verhalten erforscht.
Ein Schutzprojekt der Regierung hat dazu geführt, dass die Schwarzhalskraniche seit den 90er Jahren ihre Anzahl verdoppeln konnten. Die Farmer im Phobjika Tal dürfen sich in gewisse Gegenden nicht ausbreiten, weil die Feuchtgebiete den Kranichen vorbehalten sind.